Petit Fours

Petit Fours 2Am 07. August tauchte auch das kleine Kiel anlässlich der „White Night“ ein in die Welt der weißen Tischdecken, weißen Dekorationsideen und wunderschönen Picknickkörbe. Die Kieler holen an diesem Tag nicht nur ihre schönste weiße Garderobe heraus – sie backen und kochen auch diverse Picknicksnacks, um mit Freunden und Familie bei einem guten Glas Wein die besondere Stimmung in der schönsten Straße Kiels zu genießen. 

Petit Fours 1

Grund genug auch für uns den Backofen wieder anzuschmeißen und unsere Picknickrunde mit ein paar Leckereien zu verwöhnen. Für uns ist es ein unheimlicher Spaß und Entspannung zugleich gemeinsam über neuen Backrezepten zu brüten und dann schließlich gemeinsam zur Tat zu schreiten.
Da gerade solche besonderen Abende auch besondere Backideen fordern, freuen wir uns riesig über das „White Dinner Event“ von Tinas Tausendschön. Unser Beitrag sind Petit Fours, die sich ganz im Zeichen des weißen Dresscodes in einem weißen Mantel kleiden. Kiels „White Night“ erweiterte in diesem Jahr den weißen Farbtrend durch lila Akzente und feierte damit in den Universitätsfarben den 350.Geburtstag der Hochschule. Diese Farbkombination gefiel uns als Kieler Sprotten so gut, dass unser Beitrag ebenfalls mit lila Accessoires versehen ist.Petit Fours 3

Und nun zu unseren kleinen Leckereien:

Zutaten für Petit Fours aus einem Blech Biskuit

Für den Biskuitteig:

100g Marzipan
5 Eier
100g Zucker
1 Prise Salz
150g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Buttercreme (hier kann man etwas in der Menge variieren, je nach Geschmack), wir haben verwendet:

150g Butter
150g Puderzucker
1 Eigelb

Zusätzlich:
1 kleines Glas Marmelade (wir haben selbstgekochte Erdbeermarmelade verwendet)
Weißen Fondant, Marzipan oder andere Glasur zum überziehen der kleinen Törtchen

Und so geht’s:

Das Marzipan zerbröseln und mit 5 EL lauwarmem Wasser glatt rühren. Die Eier trennen. Eigelbe und 75 g Zucker unter das Marzipan rühren und für die besondere Fluffigkeit des Biskuits zu einer cremigen Masse aufschlagen. Das Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 25 g Zucker und Salz einrieseln lassen. Das steife Eiweiß kurz unter die Eigelb-Marzipanmasse heben. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 33 x 39 cm) geben und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Die golden gebackene Biskuitplatte auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Das Papier abziehen und das duftende Biskuit auskühlen lassen.
Teigplatte in 3 gleiche Rechtecke (13 x 33 cm) schneiden.
Für die Buttercreme die zimmerwarme Butter kräftig aufschlagen bis sie leicht weißlich glänzt. Den Puderzucker und das Eigelb nach und nach unterschlagen, bis eine streichfeste Creme entsteht.
Die Buttercreme auf eine Teigplatte, die Marmelade auf die zweite Platte streichen. Nun die mit Marmelade bestrichene Teigplatte auf die Buttercreme setzen und als dritte Schicht das reine Biskuit stapeln. Den Stapel für ca. 1h in den Kühlschrank stellen.
Die Biskuitplatte in Würfel (3 x 3 cm) schneiden. Nun ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir haben auf Puderzucker weißen Fondant sehr dünn ausgerollt und die kleinen Törtchen damit überzogen. Dekorieren lässt sich der Fondant dann hervorragend mit in Guss getauchten Mandeln o.ä.

Und fertig ist das kleine Feingebäck!

Hinterlasse eine Antwort